> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 03. Januar 2012
 

"Wichtiger Punkt fürs Berufsleben"

Berufsschulabschluss- und Weihnachtsfeier an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule - Schulleiter überreicht Zeugnisse im Kursaal

Überlingen – 41 junge Menschen haben nach dreieinhalbjähriger Ausbildung ihre Berufsschulabschlussprüfung an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule bestanden. Elf von ihnen erhielten auf Grund guter Leistungen Belobigungen. Schulleiter Kurt Boch verabschiedete die Lehrlinge im Kursaal während der traditionellen Weihnachtsfeier der Schule, die von der Schulband umrahmt wurde.

Mit ihrer bestandenen Prüfung haben die Lehrlinge den theoretischen Teil ihrer Gesellenprüfung absolviert; im Januar folgt noch die fachpraktische Prüfung, Dann sind sie Facharbeiter oder Geselle. „Sie haben einen wichtigen Markierungspunkt für ihr weiteres Berufsleben gesetzt“, sagte Boch. In der momentanen konjunkturellen Lage seien die Absolventen sehr gefragt, sollten aber daran denken, dass sich die wirtschaftliche Lage wieder ändern werde. Die Schüler hätten sich mit ihrem Berufsabschluss ein Fundament geschaffen, das ihnen als Basis für weitere berufliche Taten dienen solle. „Bleiben Sie nicht an diesem ersten Ziel stehen, bauen Sie weiter an Ihrer beruflichen Zukunft“, forderte der Schulleiter die jungen Menschen auf. Nur so seien sie auch in den kommenden Jahren ein wichtiger Mitarbeiter für ihre Betriebe, „den man so schnell nicht verlieren möchte“, sagte Boch.

Sein Dank galt zum einen Hans-Peter Butsch für die Organisation der Prüfung, zum anderen seinen Kolleginnen und Kollegen für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er erinnerte daran, dass die Jörg-Zürn-Gewerbeschule im kommenden Jahr 175 Jahre alt wird. Am 23. Juni

Ein Viertel der Industriemechaniker und Kraftfahrzeugmechatroniker an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule.hat sich durch besondere Leistungen ausgezeichnet. Sie erhielten Belobigungen. Rechts Klassenlehrer Dietmar Kowald, hinten links Hans-Peter Butsch.
Bild: Kleinstück

2012 sei ein Festakt in der Sporthalle der Schule vorgesehen.

Boch freute sich abschließend, ein Viertel der Prüflinge ein Lob für besondere Leistungen übergeben zu können: Es handelt sich um die Industriemechaniker Steffen Lutz (Ausbildungsbetrieb Rohwedder, Bermatingen), Stefan Butz (Borg Warner, Markdorf), Thomas Jegler (ST-R CNC Technik, Owingen), Pascal Navratil (Diehl BGT, Überlingen), Marco Roth (Rohwedder), Dominik Speth (Weber Aotomotive (Markdorf), Michael Veit (Homburger GmbH & CO. KG, Markdorf), Andreas Weber (Weber Automotive), Simon Zeyher (Weber Automotive) sowie um die Kraftfahrzeugmechatroniker Christoph Eisenhardt (Autohaus Riess, Überlingen) und Matthias Hafen (Autohaus Beuer, Salem).

 
 
Holger Kleinstück, Südkurier Überlingen, 03.01.12 nach oben