> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 09. Juli 2008
 

Mit Zeugnis auf ins Leben

Absolventen an Jörg-Zürn-Gewerbeschule

Für 53 Schüler der Jörg-Zürn-Gewerbeschule geht's jetzt ins Berufsleben: 32 frischgebackene Biologisch-Technische Assistenten und 21 Absolventen des einjährigen Berufskollegs Fachhochschulreife haben von ihren Klassenlehrern die Abschlusszeugnisse entgegengenommen. Außerdem bekamen viele einen Preis oder ein Lob.

Überlingen - Einen Preis gibt's für einen Notenschnitt bis 1,7, bis zum Notenschnitt 2,0 erhalten die Schüler ein Lob. Einen Preis bekamen Gabi Bartelmes, Constanze Flad, Henriette Peter, Maike Stoll, Christian Krüger, Claudia Krumm, Sarah Meitinger, Thorsten Müller, Sarah Rauch, Sabrina Weber, Anja Schmalz, Benedikt Schmid und Johannes Müller. Ein Lob ging an Dagmar Kapela, Bianca Granacher, Susanne Ollbrich, Constanze Gruber, Jenny Saub, Benjamin Wagner und Daniel Sessler. Robert Kraus, Jürgen Frick, Paul Decaro und Johannes Hillerkuß bekamen ein Zertifikat für das Errichten einer Photovoltaikanlage auf dem Holzlagerschopf.

Und dann gab es natürlich noch eine nachdenkliche und tiefgehende Abschlussrede von Schulleiter Kurt Boch, der den Schülern für ihren weiteren Lebensweg Mut machte und zugleich zur Vorsicht mahnte. Es gelte, sagte Boch, mit den Vorzügen und den Schwächen der offenen Gesellschaft zu leben. "Vor allem sollten wir immer daran denken, dass wir um die Vorzüge zu genießen, auch die Nachteile in Kauf nehmen müssen", mahnte Boch. Das sei nicht immer leicht und die Absolventen sähen sich einer Zeit gegenüber, die noch immer von einer Arbeitslosigkeit großen Stils beherrscht werde. "Sie gehen von hier aus aber auch in eine Zukunft, die von der größtmöglichen Freiheit gekennzeichnet ist, die wir in diesem Land jemals hatten. Dieses gewaltige Ausmaß an Freiheit kann für Sie entweder Chance oder Absturz bedeuten. Dazwischen liegen noch unendlich viele Wahlmöglichkeiten - und Sie müssen schon sehr genau aufpassen, um festen Tritt zu finden, wenn Sie von der Drehscheibe, auf der Sie jetzt noch stehen, herunterspringen wollen."

Die Jörg-Zürn-Gewerbeschule, sagte Boch, habe den Schülern keinen bestimmten Weg gewiesen. "Wir boten vielmehr eine Palette von Alternativen an, denen Sie ihre individuellen Möglichkeiten

53 Schüler der Jörg-Zürn-Gewerbeschule haben ihre Prüfungen bestanden - jetzt geht's auf ins Berufsleben.
Bild: Bast

anpassen konnten." Man habe sich darum bemüht, nicht nur das zu vermitteln, was im Lehrplan steht, "sondern auch jene Werte, ohne die es heute kaum einem gelingen wird, sich zu behaupten, noch dazu in einer Zeit, in der sich vieles im Umbruch befindet", sagte Boch.

Die Absolventen 

Einjähriges Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife: Christoph Blender, Timo Boss, Paul Decaro, Pascal Dürr, Michael Dumicz, Jürgen Frick, Konrad Grzeca, Roman Herre, Robert Kraus, Micha Mosbacher, Johannes Müller, Christian Naguschewski, Aurel Nardo, Matthias Ressler, Sergei Ribant, Matthias Schäfer, Daniel Sessler, Edgar Tischer, Tobias Vogler, Benjamin Wagner, Julia Wiggenhauser.

BTA-Klassen: Klasse 2BkBi 2/1: Gabi Bartelmes, Qingzhi Cao, Constanze Flad, Bastian Fleitz, Marcel Glönkler, Bianca Granacher, Constanze Gruber, Dagmar Kapela, Sabrina Martin, Sabrina Moosmann, Susanne Ollbrich, Henriette Peter, Sarah Rietschel, Jenny Saub, Sabine Senger, Maike Stoll.

Klasse 1BkBi 2/2: Philipp Asham, Jan Jasmin Garagic, Christian Krüger, Claudia Krumm, Sarah Meitinger, Thorsten Müller, Sarah Rauch, Jana Sanetra, Anja Schmalz, Benedikt Schmid, Astrid Schmitz Du Mont, Philipp Stecher, Florian Sumser, Sabrina Sutterer, Sabrina Weber, Anika Zimmermann.

 
 
 

Eva-Maria Bast, Südkurier Überlingen, 09.07.08

nach oben