> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 24. Februar 2004
   

Bauphase mit Engpass

Parkplätze Schulzentrum

Überlingen (hpw) Restlos zugeparkt ist das Umfeld der beruflichen Schulen schon heute. Während der über einjährigen Bauphase für die Kreissporthalle wird die Not allerdings noch viel größer werden. Wo der Neubau entstehen wird, fallen in dieser Zeit fast 150 Parkplätze vorübergehend ganz weg und trotz Tiefgarage werden anschließend nicht mehr so viele zur Verfügung stehen. "Die Situation wird katastrophal", prophezeite Stadtrat Oswald Burger (SPD), Lehrer an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule, schon jetzt. Ein Großteil der Schüler komme aus dem größeren Umkreis mit dem eigenen Auto, sagte Burger und mahnte an, nach einer praktikablen Alternativ-Lösung zu suchen. "Wir müssen in der Bauphase damit fertig werden", erklärte OB Volkmar Weber. Doch schließlich gebe es ja einen Park-and-Ride-Platz beim Krankenhaus und die Möglichkeit eines Shuttle-Dienstes. Dem pflichtete auch Statrat Günther Hornstein (CDU) bei. "Was man den arbeitenden Menschen zumutet, müssen auch die Schüler schaffen", sagte Hornstein mit Blick auf den Fußweg vom Landungsplatz zum Schulzentrum. Noch ein anderes Eisen im Feuer hat Michael Sterk von der Liegenschaftsverwaltung des Bodenseekreises. Der Kreis habe die Junioren-Firma der Constantin-Vanotti-Schule damit beauftragt, nach geeigneten Parkmöglichkeiten Ausschau zu halten und sich über kreative Lösungen Gedanken zu machen.
 
 
 

Südkurier Überlingen, 24.02.2004