> Pressespiegel > Bericht: SÜDKURIER, 10. November 2003
   

Ausstellung über Johann G. Elser

Schüler der Klasse 13 des Technischen Gymnasiums informieren über Elser und sein Attentat auf Adolf Hitler

Überlingen - Die Jörg-Zürn-Gewerbeschule zeigt aus Anlass des Jahrestags des Attentatsversuchs von Johann Georg Elser auf Adolf Hitler im "Bürgerbräukeller" in München am 9. Novebmer 1939 eine Ausstellung im Hauptgebäude der Jörg-Zürn-Gewebeschule. Außer dem Gedenktag haben noch zwei Aspekte die gewerbliche Berufsschule dazu bewogen, diese Ausstellung ihren Schülern zu präsentieren. Das ist zum einen der Umstand, dass Elser Handwerker, also ein Mann aus dem Volke war, und das passt zu der eigenen Schülerklientel. Und das sind zum anderen seine Bezüge in unsere Region. Elser arbeitete schon in den zwanziger Jahren als Schreiner in Meersburg und in Konstanz. Seine Verhaftung am Tag nach dem leider missglückten Attentatsversuch erfolgte in Konstanz unmittelbar vor dem geplanten Grenzübertritt. In Konstanz erinnert ein Denkmal an Johann Georg Elser. Die Ausstellung wird heutigen, Montag, 10. November um 17 Uhr im Hauptgebäude der Jörg-Zürn-Gewerbeschule in der Rauensteinstraße 17 eröffnet. Dabei werden einige Schüler der Klasse 13 des Technischen Gymnasiums über Elser und sein Attentat informieren. Andreas Grießinger aus Konstanz, der ein Buch über Elser veröffentlicht hat, wird die Ausführungen der Schüler ergänzen.
 
 
 

Südkurier Überlingen, 10.11.2003