Gewerbliche Berufsschule (GBS)


Aufnahme-
voraussetzungen
An der gewerblichen Berufsschule sind alle Auszubildenden, die in einem gewerblichen Ausbildungsverhältnis stehen, für die Dauer der Ausbildungszeit berufsschulpflichtig.
In Überlingen bestehen Fachklassen für:
Glaser und Fensterbauer (Blockunterricht)
Holzmechaniker
Industriemechaniker   
Kraftfahrzeugmechatroniker
Tischler (Schreiner)
Fächerübersicht Religion, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftslehre, Technologie, Mathematik, Arbeitsplanung, Technologielabor, Computertechnik und Technologiepraktikum, Gestaltung.

Bei Berufen nach der Lernfeldkonzeption:
Religion, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz, Berufsfachliche Kompetenz und Projektkompetenz. 
Wahlpflichtfach: Computeranwendungen u.a.
 

Ergänzungsangebote Je nach Beruf werden Ergänzungen wie Pneumatik, CAD, Freihandzeichnen, Möbelentwurf, Gestalten in Holz (Intarsien, Drechseln), CNC-Programmierung und Treppenbau angeboten.
 
Abschluss Die Schule schließt mit dem theoretischen Teil der Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung.
 
Möglichkeiten der
Weiterbildung
Anmeldung Die Anmeldung zur Gewerblichen Berufsschule erfolgt über den Ausbildungsbetrieb, bei dem ein Ausbildungsvertrag (Lehrvertrag) abgeschlossen wird.